Image default

BEZIEHUNG AM ENDE?! – So kannst Du deine Beziehung retten!

Beziehung am Ende – Du kannst das Beziehungsende vermeiden

Das Ziel vieler Menschen ist es, eine langfristige und glückliche Liebesbeziehung mit einem Partner einzugehen. Viele Menschen schaffen es, eine langfristige Liebesbeziehung aufzubauen, jedoch vergeht ihnen das Glück mit der Zeit und sie fragen sich, ob die Beziehung am Ende ist.

Anzeigen

Dieser Beitrag soll praktische Tipps dafür bieten und anregen, wie eine langfristige und glückliche Beziehung erhalten bleibt bzw. wieder glücklich gestaltet werden kann. Wie schafft man es, Luft in die Beziehung zu bringen? Der simple Merksatz, der jede Beziehung am Laufen hält, steht am Ende dieses Beitrags. Frage dich nicht mehr, ob und wann deine Beziehung kaputt ist oder wie du das Ende der Beziehung erkennen kannst. Ab nun kannst du dich gedanklich darauf fokussieren, die Beziehung zu retten.

 

Beziehung am Ende? Nicht mit mir!

 

Beziehung am Ende – Warum deine Beziehung am Ende ist

Ein Grund dafür, dass eine Beziehung am Ende ist, ist der fest verwurzelte Glaube, dass unser Partner uns glücklich machen sollte. Dieses Mindset „Der andere muss mich glücklich machen“ herrscht in den Köpfen vieler Menschen und wird durch Hollywood und Disney & Co. verstärkt, in deren Filmen wir sehen können, wie jemand ganz plötzlich zum glücklichsten Menschen der Welt wird, nachdem er einen anderen Menschen an seiner Seite hat.

Dieses Mindset, dass unser Glück von unserer Partnerin abhängt, führt unweigerlich zur Qual und trägt indirekt zum Ende einer Beziehung bei:

  1. Da wir unser Glück von unserer Partnerin abhängig machen, machen wir uns auch abhängig von ihrer Zustimmung und verbiegen uns, nur um sie bei uns zu behalten. Wir wollen ja nichts tun, was unsere Partnerin verärgern könnte, denn dann bekämen wir vielleicht nicht mehr das Glück, wonach wir uns so stark sehnen. Diese Einstellung lässt sicherlich nicht unsere Attraktivität steigern, sondern sie deutlich absenken und bestärkt durch diese fehlende Attraktivtät, dass die Beziehung am Ende ist.
  2. Wir legen alle Verantwortung für unser eigenes Leben in die Hände unserer Partnerin. Hierdurch verlernen wir unbewusst unsere Selbstständigkeit, was zu Verlustängsten und Sorgen führt: „Was wäre, wenn sie mich verlässt? Wie sollte ich jemals ohne sie klarkommen?“

 

Beziehung am Ende – Lass dich nicht von anderen Frauen ablenken!

Viele Männer lernen dann, wenn sie sich in einer unglücklichen Beziehung befinden, andere Frauen kennen und verzweifeln: Sie empfinden sexuelles Interesse für andere Frauen und glauben, dies sei unweigerlich ein Indikator dafür, dass sie ihre momentane Lebenspartnerin nicht lieben würden. Zwei Sachen zur Klarstellung:

  1. Es ist biologisch natürlich, dass wir auch andere Frauen anziehend finden.
    • Was wir aber mit unserem Interesse machen, entscheiden ganz allein wir selbst. Zumal in den allermeisten Fällen dieses Interesse an anderen Frauen nur oberflächlicher Natur ist und nicht wenige Männer es im Nachhinein auch bereuen, eine langfristige und tiefgründige Beziehung für eine neue, oberflächliche Beziehung eingetauscht zu haben.
  2. Eine Großzahl an Männern verwechselt sexuelles Interesse mit dem Gefühl des Begehrtwerdens.
    • Weil sie in ihren Beziehungen vergeblich auf das nötige Interesse, Glück oder das Gefühl von Bedeutung von ihrer Partnerin warten, sind sie anfälliger dafür, wenn ihnen all dies außerhalb der Beziehung begegnet. Das heißt, dass jemand, der in einer mit diesem falschen Mindset unglücklichen Beziehung ist und von einer attraktiven Frau angelächelt wird, ein Gefühl von „Wichtigkeit“ und „Wert“ verspürt und sich daher angezogen fühlt: Er denkt, diese Frau könne ihm das geben, was ihm seine jetzige Beziehung nicht geben kann und wonach er so verzweifelt sucht: Glück. Eine Illusion, die bereits etliche Beziehungen zerstört hat.

Das Gefährliche an diesem Mindset ist, dass wir unserer Partnerin irgendwann nichts mehr geben wollen, weil wir uns selbst in der „Ich-bin-jetzt-aber-mal-dran“-Warteposition sehen. Anstatt, dass wir uns selbst lieben und uns alles Glück der Welt geben, warten wir darauf, dass man uns endlich etwas gibt. Wenn beide Partner sich in dieser Warteposition sehen und keiner einen Schritt auf den anderen zugehen möchte, beginnt die unaufhaltsame Talfahrt in Richtung Beziehungsende.

Beziehung am Ende - Ich bin jetzt dranDesigned by yanalya / Freepik

 

Beziehung am Ende? – Wie Du deine Beziehung retten kannst

Auf die Gefahr hinweisend, dass dies esoterisch klingen mag, sollten wir dennoch im Kopf behalten, dass nur wir uns glücklich machen können. Natürlich kann uns unser Partner viel geben, aber wenn unsere innere Einstellung nicht stimmt, dann nützen all die Komplimente und Unterstützung des Partners nichts.

Daher sollten wir uns anschauen, warum wir in unserem Leben nicht glücklich sind: Ist es unser Job, unsere nicht verarbeitete Vergangenheit oder sind es einfach nur Gedanken, die uns runterziehen? Wir sollten versuchen, innerlich glücklich zu werden, indem wir unsere Einstellung zu den Geschehnissen verändern.

Hierbei sollten wir folgendes Mantra verinnerlichen:

Es ist nicht die Aufgabe meiner Partnerin, mich glücklich zu machen. Ich allein bin es, der für mein Glück verantwortlich ist.

 

Beziehung am Ende? – Sofortige Umsetzung!

Wenn die Beziehung am Ende zu sein scheint, liegt es in den allermeisten Fällen daran, dass ein oder beide Partner resigniert feststellen, dass ihr Glück nicht beim Anderen zu finden ist. Dabei heißt Glück für diese Menschen eigentlich nur eins: Das Gefühl zu haben, interessant und bedeutend für jemanden zu sein.

Der Merksatz lautet also:

Ich werde meiner Partnerin das Gefühl geben, interessant und bedeutend zu sein.

 

Wenn wir unsere Beziehung wieder aufleben lassen wollen, müssen wir es also schaffen, unserer Partnerin das Gefühl zu geben, interessant und bedeutend zu sein.

Wir können dies folgendermaßen tun:

  • Wir hören ab sofort auf, unsere Partnerin zu kritisieren.
    • Vielen Menschen fällt dies schwer, besonders, wenn sie sich im Recht sehen. Doch was nützt es, im Recht zu sein, wenn dadurch die Beziehung am Ende ist und drunter leidet? Wer der Partnerin Verständnis und Mitgefühl schenkt, statt Kritik und Verurteilung, glaubt fälschlicherweise, er würde an Ansehen und Würde verlieren. Die Wahrheit jedoch ist, dass er viel eher an Macht gewinnt. Und zwar der Macht, dem Gegenüber das Gefühl von Bedeutung schenken zu können.
  • Wir schenken unserer Partnerin immer wieder ein Lächeln.
    • Das Lächeln soll unserer Partnerin signalisieren, dass wir uns freuen, sie bei uns zu haben. Menschen sind Ich-bezogen, das heißt, wenn wir unzufrieden aussehen, weil unser Tag anstrengend war, dann wird unsere Partnerin denken, wir wären unzufrieden wegen ihr. Wem es schwerfällt zu lächeln, weil er seinen falschen Stolz nicht loslassen kann oder weil er einfach in dem Moment nicht lächeln kann, der kann Folgendes anwenden: Sobald wir unsere Partnerin sehen, denken wir aktiv „Ich freue mich, dich zu sehen“. Es bewirkt Wunder!
  • Wir schenken unserer Partnerin aufrichtiges und ehrliches Interesse.
    • Wir kommen von einem anstrengenden Tag nach Hause und die meisten von uns empfinden es als Opfergabe an die Götter, der Partnerin zuzuhören. Die Partnerin fängt an von ihrem Tag zu erzählen, weil sie sich nach dem Gefühl sehnt, dass man sich für sie interessiert und sie auch emotional wahrgenommen wird, doch viele von uns hören nicht zu oder schauen genervt, weil sie selbst „nie zur Sprache“ kommen. Dieses Verhalten ändern wir ab sofort: Wir hören ihr interessiert zu, stellen Fragen und geben ihr vor Allem das Gefühl, ausgesprochen zu haben. Dieser simple Akt der Liebe bringt so viel Erotik, Spannung und Wohlwollen in die Beziehung, einfach weil sich unsere Partnerin wieder gewertschätzt fühlt.

Jemand, der in einer aufrichtigen und ehrlichen Weise freundlich gegenüber seiner Partnerin ist, der wird respektiert, weil er respektvoll mit ihr umgeht. Die, die respektlos bzw. geringschätzend mit ihrer Partnerin umgehen, sind meistens jene, die respektlos bzw. geringschätzend behandelt werden und die sich schlussendlich auch darüber sorgen, dass ihre Beziehung am Ende ist.

Wenn wir wirklich aufrichtig und ehrlich unsere Partnerin auf diese Weise wertschätzen, wird sie es uns auch unweigerlich erwidern. Wir bekommen das zurück, was wir geben. Was denkst du nun? Ist deine Beziehung am Ende? Oder startest Du jetzt erst so richtig durch?

Beziehung am Ende - Die RettungDesigned by Freepik

 

Wer gerne mehr praktische Tipps für den Umgang mit anderen Menschen gewinnen möchte, dem empfehle ich dieses Buch. Es gehört zu meinen Top 5-Büchern im Jahr 2018:

 

(*=Affiliatelink/Werbelink)

 

Ähnliche Beiträge

Masturbation – Die Wahrheit über die gefährliche Sucht

eliasgreen

Bedürfnisse erkennen und erfüllen

eliasgreen

Unmotiviert und antriebslos – Abhilfe mit Instant Motivation

eliasgreen

Diese Webseite nutzt Cookies, um deine Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Mehr erfahren